ferienhausmiete.detourist-paradise.comvillas-and-homes.comWetter@RazimWetter@TulceaWetter@Jurilovca
English
HomeFerienhäuserPreislisteUmgebungGästebuchKontakt
Jurilovca
Donau-Delta
Kultur
Touren
Bildergalerie
Lipovenen

Jurilovca ist ein russischer Name; im Ort selbst wie in einigen anderen Dörfern des Deltas und der Dobrudscha (Carcaliu, Sarichioi, Sfiştofca, Slava Rusă, Slava Cercheză) spricht auch heute noch die Mehrheit der Einwohner, die sich Lipovenen nennen, ein altertümliches Russisch; sie sind Nachfahren derjenigen der im Zarenreich von der Mitte des 17. Jh. bis 1905 grausam verfolgten Altgläubigen, die in das ihnen gegenüber tolerantere Osmanische Reich flohen und bis heute in Rumänien die eigenständige russischsprachige Orthodoxe Kirche nach Altem Ritus bilden. Der größte der Delta-Seen, Lacul Razim, der sich von Jurilovca im Süden bis fast zum Sf. Gheorghe-Arm im Norden erstreckt, trägt den Namen von Stepan Razim, dem Führer des großen Volksaufstandes der Altgläubigen von 1670/71 gegen den Zar und die mit ihm verflochtene Kirchenhierarchie; nach der blutigen Niederschlagung des Aufstandes ließ ihn Zar Aleksej am 6.6.1671 auf dem Roten Platz in Moskau hinrichten. Eine Legende unter den Lipovenen will wissen, daß Stepan Razim einige Zeit in der Burg Heraklea, deren Ruinen sich bei dem heutigen Dorf Enisala über dem Razim-See erheben, gelebt habe.